Wisepowder verfügt über eine vollständige Palette von Nootropics-Rohstoffen und ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem.

Zeige 1-20 62 der Ergebnisse

1 2 3 4

Nootropika

Nootropika oder intelligente Medikamente sind bekannte Verbindungen oder Ergänzungsmittel, die die kognitive Leistung verbessern. Sie steigern die mentalen Funktionen wie Gedächtnis, Kreativität, Motivation und Aufmerksamkeit. Neuere Forschungen konzentrierten sich auf die Etablierung neuer potenzieller Nootropika aus synthetischen und natürlichen Produkten. Der Einfluss von Nootropika im Gehirn wurde umfassend untersucht. Die Nootropika beeinflussen die Gehirnleistung durch eine Reihe von Mechanismen oder Wegen, beispielsweise den dopaminergen Weg. Frühere Forschungen haben den Einfluss von Nootropika auf die Behandlung von Gedächtnisstörungen wie Alzheimer, Parkinson und Huntington berichtet. Es wird beobachtet, dass diese Störungen die gleichen Wege der Nootropika beeinträchtigen. Daher sind neu etablierte Nootropika empfindlich und effektiv auf die Signalwege ausgerichtet. Natürliche Nootropika wie Ginkgo biloba wurden umfassend untersucht, um die vorteilhaften Vorteile von Nootropika zu unterstützen.

Nootropics Classify

  • Es gibt zwei verschiedene Nootropika: synthetische, im Labor hergestellte Verbindungen wie Piracetam-Pulver und bemerkenswerte natürliche und pflanzliche Nootropika wie Ginkgo biloba und Panax quinquefolius (amerikanischer Ginseng). Nootropika steigern nachweislich die Gehirnfunktion und machen das Gehirn gleichzeitig gesünder.
  • Wirkmechanismen von Nootropika
  • Best Nootropics Pulver senkt den Malondialdehydspiegel im Gehirn und erhöht den Gehalt an antioxidativen Molekülen wie: Glutathion und Superoxiddismutase. v
  • Wechselwirkung mit Dopamin-D2, serotonergen und GABAB-Rezeptoren. v
  • Senkung des MAO-A- und Plasma-Corticosteronspiegels. v
  • Reduziert die Konzentration von Noradrenalin und den Umsatz von zentralen Monoaminen. v
  • Hemmung der Acetylcholinesterase-Aktivität im Gehirn. v
  • Erhöht den Gehalt an Lipiden und Phospholipiden im Gehirn. v
  • Schützt Neuronen vor Glutamat-induzierter Toxizität. v
  • Modulation der NMDA-Rezeptoraktivität. v
  • Radikalfängeraktivität; reduziert H2O2-induzierte Zytotoxizität und DNA-Schäden.

Nootropika-Anwendungen:

· Lernen und Gedächtnis fördern:
Lernen ist der Prozess des Erwerbs neuen Wissens oder des Modifizierens vorhandenen Wissens, während Gedächtnis die Fähigkeit des Gehirns ist, Informationen bei Bedarf zu codieren, zu speichern und abzurufen. Sowohl Lernen als auch Gedächtnis sind entscheidend, um Erfahrungen zu genießen, zukünftige Aktionen zu planen und eine hohe Lebensqualität zu erhalten.
· Verbessern Sie den Fokus und die Aufmerksamkeit:
Fokus und Aufmerksamkeit sind die Fähigkeit, den Geist auf eine einzelne Aufgabe zu konzentrieren und dabei irrelevante Umweltreize zu ignorieren. Es gibt verschiedene Aspekte der Aufmerksamkeit und sie liegen vielen anderen kognitiven Funktionen zugrunde.
· Verbessern Sie Ihre Gehirnenergie:
Das Gehirn verbraucht ungefähr 20 Prozent der Körperenergie, und die Gehirnenergie wurde mit der allgemeinen Gehirngesundheit in Verbindung gebracht. Ohne ausreichende Energie wird die gesamte kognitive Verarbeitung des Gehirns verlangsamt.
· Kann zu einer besseren Stimmung führen
Stimmung umfasst eine Vielzahl von Geisteszuständen, einschließlich Angstzuständen und Depressionen. Es hat sich gezeigt, dass eine schlechte Stimmung die Gehirnenergie, den Stresswiderstand und die Gehirnzirkulation beeinflusst.
· Erhöhen Sie Ihre Belastbarkeit
Stress wirkt sich eindeutig auf die geistige Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden aus. Während Stressbewältigung ein zentraler Bestandteil eines jeden Programms zur Verbesserung der kognitiven Funktion sein sollte, kann auch etwas Nootropika-Pulver helfen.
· Bieten Sie Neuroprotektion an
Während viele Menschen diese Substanzen für einen sofortigen Hirnschub verwenden, sollten die langfristigen neuroprotektiven Vorteile von Nootropika nicht übersehen werden. Einige Untersuchungen legen nahe, dass Aspekte des altersbedingten kognitiven Rückgangs bei gesunden, gebildeten Erwachsenen beginnen können, selbst wenn sie sich in ihren 20- und 30-Klassen befinden. Mit anderen Worten, es ist nie zu früh, sich um Ihr Gehirn zu kümmern - und Nootropika-Pulver könnten eine Rolle spielen.

Wie benutzt man Nootropics?

Wenn Sie mit nootropen Ergänzungspulvern experimentieren möchten, müssen Sie zunächst einige kleine Investitionen tätigen. Die meisten hochwertigen besten Nootropika werden in ihrer reinen Form als Nootropika-Massenpulver verkauft. Natürlich fragen Sie sich vielleicht, wie Sie messen sollen und wie Sie nootropisches Pulver einnehmen sollen.
Da die meisten dieser Verbindungen in der Natur vorkommen, können Sie Ihrer Ernährung solche pflanzlichen Lebensmittel hinzufügen. Außerdem können Sie Ihre Ernährung mit veganen und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen, um ihre potenziellen Vorteile voll auszuschöpfen. Oder Sie können sie in Pulverform zu Smoothies, Tee oder Säften hinzufügen.
Einige Menschen sind gegen einige Substanzen allergisch; Aus diesem Grund müssen Sie auf Ihren Körper und Ihren Arzt hören und diese nootropischen Präparate entsprechend verwenden.
Kein Nahrungsergänzungsmittel kann die schädlichen Auswirkungen schlechter Lebensgewohnheiten übertreffen, die Ihre Gehirngesundheit nicht unterstützen. Daher müssen Sie Ihren Lebensstil positiv verändern, um die Vorteile dieser intelligenten Medikamente voll auszuschöpfen.

Sind Nootropics sicher?

Die Bestimmung der nootropen Sicherheit ist komplexer als es scheint. Im Gegensatz zu Arzneimitteln müssen nootropische Präparate vor dem Verkauf keinen klinischen Studien unterzogen werden, die ihre Sicherheit belegen. Der gesamte Prozess der Herstellung von Nootropika kann die Sicherheit von Nootropika beeinträchtigen. Von der Nootropika-Pulverquelle bis zur endgültigen Verwendung von Nootropika.
Nootropics Pulver ist der wichtigste Bestandteil von Nootropics Supplements, der Hersteller von Nootropics Pulver ist die direkte Quelle für Nootropics Pulver. Eine gute Nootropika-Pulverfabrik muss über Produktionsanlagen verfügen, bei denen Sicherheit oberste Priorität hat.
Andere Faktoren, die Nootropics sicher beeinflussen, sind:
(1) Forschungsunterstützte Sicherheit
Der beste Weg, um die Sicherheit eines Nootropikums zu überprüfen, sind klinische Studien am Menschen.
(2) Fortgeschrittene nootrope Formen
Wenn nootrope Inhaltsstoffe (Pulver mit hohem nootropen Anteil) in höherwertigen Formen angeboten werden, kann sich ihre Sicherheit verbessern
(3) Sorgfältige Formulierung
(4) Saubere Lieferung
Was nützen sichere Nootropika, wenn die Kapseln, die sie tragen, schlecht für Sie sind? In nootropen Nahrungsergänzungsmitteln sehen wir manchmal Hersteller, die Kapseln, Zusatzstoffe und fragwürdige Zutaten verwenden, die mit potenziellen Gesundheitsrisiken in Verbindung gebracht wurden.
(4) Saubere Lieferung
(5) Nehmen Sie Nootropika richtig ein

Nootropics kaufen?

Wenn Sie Nootropika kaufen möchten, ist der erste Gedanke vielleicht "Sind Nootropika sicher?" . Es ist schwierig, eine klare Ja- oder Nein-Antwort zu geben. Weil es viel zu viele Variablen gibt, die die nootrope Sicherheit beeinflussen können, von Zutat zu Zutat und von Marke zu Marke. Vor dem Kauf von Nootropika-Pulver ist es besser, mehr zu suchen, von der Quelle für Nootropika-Pulver bis zur Lieferung.

Referenz:

  1. Lanni C., Lenzken S. C., Pascale A., et al. Cognition enhancers between treating and doping the mind. Pharmacological Research. 2008;57(3):196–213. doi: 10.1016/j.phrs.2008.02.004.
  2. Dartigues J.-F., Carcaillon L., Helmer C., Lechevallier N., Lafuma A., Khoshnood B. Vasodilators and nootropics as predictors of dementia and mortality in the PAQUID cohort. Journal of the American Geriatrics Society. 2007;55(3):395–399. doi: 10.1111/j.1532-5415.2007.01084.x.
  3. Kessler J., Thiel A., Karbe H., Heiss W. D. Piracetam improves activated blood flow and facilitates rehabilitation of poststroke aphasic patients. Stroke. 2000;31(9):2112–2116. doi: 10.1161/01.STR.31.9.2112.
  4. Raichle M. E., Mintun M. A. Brain work and brain imaging. Annual Review of Neuroscience. 2006;29:449–476. doi: 10.1146/annurev.neuro.29.051605.112819.
  5. Kumar V., Khanna V. K., Seth P. K., Singh P. N., Bhattacharya S. K. Brain neurotransmitter receptor binding and nootropic studies on Indian Hypericum perforatum Linn. Phytotherapy Research. 2002;16(3):210–216. doi: 10.1002r.1101.
  6. Nootropic drugs: Methylphenidate, modafinil and piracetam – Population use trends, occurrence in the environment, ecotoxicity and removal methods – A review. Wilms W, Woźniak-Karczewska M, Corvini PF, Chrzanowski Ł. Chemosphere. 2019 Jun 4;233:771-785. doi: 10.1016/j.chemosphere.2019.06.016. Review.PMID: 31200137

Trendartikel